Bericht Wiesbadener Kurier “Blut und Schweiß”

Blut-und-SchweissVon Julia Anderton
FITNESS “Tatort-Leiche” Sascha Demmrich trainiert nicht nur TV-Promis

WIESBADEN – Seit er vor dem Kurhaus in einen fulminanten Schusswechsel geriet und kurz darauf das Zeitliche segnete, hat sich das Leben von Sascha Demmrich um 180 Grad gedreht: Seine Statistenrolle im legendären Wiesbaden-Tatort “Im Schmerz geboren” zog zahlreiche weitere TV-Auftritte nach sich, aktuell hat der Projektmanager an der Seite von Ulrike Folkerts einen weiteren Tatort abgedreht (“Meine erste Sprechrolle!”), demnächst steht er für choreografierte Kampfszenen für ein Filmprojekt vor der Kamera. Doch der Eintritt ins Scheinwerferlicht hat mehr bewirkt: Da ihn Schauspieler vermehrt auf seine körperliche Fitness ansprachen, beschloss der Wiesbadener nun, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen, und unterstützt neuerdings als Fitnesscoach, Personal Trainer und Ernährungsberater zahlreiche Prominente (auch wenn er keine Namen nennt, lassen die Fotos auf seiner Facebook-Seite Rückschlüsse zu) ebenso wie Normalsterbliche, die nicht nur gut aussehen, sondern sich körperlich fit fühlen wollen. Dabei ist Demmrich Authentizität wichtig: “Diese ‚Zehn Kilo in vier Wochen weniger‘-Versprechen sind vermessen und lassen den Jojo-Effekt außen vor. Ich arbeite mit den Leuten an langfristigen Erfolgen und mehr Lebensqualität.” Dazu gehört auch eine Umstellung des Speiseplans und auf Wunsch ein Kühlschrank-Check (“Cola und Ketchup müssen immer raus, zu viel Zucker”) sowie begleitete Einkaufstouren in den Supermarkt. Aber: “Nur noch Körner essen muss niemand, einmal die Woche ist auch Pizza erlaubt”, gibt Demmrich Entwarnung. Schließlich gehe es um Spaß, nicht um Qual. Das spiegelt sich auch in den Sporteinheiten wieder, die sich nach körperlicher Konstitution und persönlichen Vorlieben richten: Crossfit im Park, Joggen am Rheinufer oder Schwitzen im Fitnessstudio – alles unter den wachsamen Augen eines echten Tatort-Ganoven.

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , ,